Innovative Verpackungslogistik mit System

Förder- und Verpackungssystem bei "eaf computer service supplies gmbh" aus Goch

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihre Lagerlogistik mit innovativen und wirtschaftlichen Automatisierungsmaßnahmen zu verbessern. Gefragt sind intelligente Systemlösungen in Modulbauweise, die den individuellen Kundenwünschen und betrieblichen Abläufen flexibel angepaßt werden.


Die Verbesserung innerbetrieblicher Logistik wird so zu einem wesentlichen Baustein für erfolgreiches Management.

Bei der Suche nach einem leistungsfähigen Förder- und Verpackungssystem entschied sich das IT-Unternehmen eaf computer service supplies gmbh aus Goch für ein modulares Verpackungs-System der Soco A/S, das über die Evers GmbH in Oberhausen (www.eversgmbh.de) vertrieben, installiert und gewartet wird.


Anforderung des Kunden
Im Wareneingang sollen die Artikel edv-technisch erfaßt werden, um anschließend in Kleinlastträgern auf Rollenbahnen zum vorgesehenen Lagerplatz transportiert zu werden.

Für die Kommissionierung sind ebenfalls Kleinlastträger verfügbar, die die Produkte mittels Fördertechnik zu Prüf- und Versandstationen transportieren sollen, wo sie für den Versand verpackt werden.

Projektierung
Zunächst plante das Projektteam der Evers GmbH in enger Zusammenarbeit mit der eaf computer service gmbh die gesamte Verpackungslinie mit ihren EDV-Erfassungsplätzen, Förderbändern, Packplätzen, Ausrüstungsmodulen sowie einer Kartonverschließ- und Umreifungsmaschine mit maßstabgerechten Modellen. Für die erste grobe Planung eignen sich diese Modelle hervorragend. Schnell können einzelne Module hinzugefügt, umgestellt oder entfernt werden. Es entstand – in Modellform – ein modernes, modulares Förder- und Verpackungssystem über zwei Etagen, das allen Erfordernissen und Kundenwünschen im vollen Maße gerecht wurde.

Jetzt folgte die zweite Planungsstufe. Anhand von Bau- und Hallenplänen erstellte das Evers-Projektteam eine maßstabgerechte AutoCAD-Zeichnung. Seit vielen Jahren löst das Team Handhabungs- und Verpackungsaufgaben in unterschiedlichen Branchen. Neueste Technologien innerhalb intelligenter Prozeßsteuerung, langjährige Erfahrung des Projektteams und sorgfältige Planung sorgen dafür, daß die Anlage bei Inbetriebnahme reibungslos laufen wird.

Realisierung: Wareneingang und Lagerung
Es entstanden kompakte, platzsparende System-Packplätze, die mit allen erforderlichen Geräten und Materialien ausgestattet sind. Die Mitarbeiter der eaf computer services GmbH freuen sich über die ergonomischen Vorteile ihrer neuen Arbeitsplätze. Variable Bereitstellungsebenen auf verschiedenen Höhen sorgen für eine greifgünstige Anordnung von Geräten und Hilfsmittel. Hier prüft das Team Wareneingänge und erfaßt Daten per edv. Danach werden die Produkte in Kleinlastträger sortiert, die mit einem EAN-Code versehen sind. Angetriebene Rollenbahnen, die mit leichtlaufenden, flüsterleisen und verschleißfreien Rollen ausgestattet sind, transportieren die Kleinlastträger zu verschiedenen Kontrollsystemen. Anhand der aufgeklebten EAN-Codes werden die Behälter erkannt und zu den vorgesehen Lagerplätzen über zwei Etagen befördert.

Realisierung: Kommissionierung und Verpackung
Die bestellten Produkte werden in Kleinlastträger zusammengestellt und über die angetriebenen Rollenbahnen zu Prüf- und Verpackungsstationen transportiert. An ergonomischen System-Packplätzen, die mit allen erforderlichen Materialien und Utensilien ausgestattet sind, werden die Produkte in Kartons umgepackt.

Zum Verschließen der Kartons entschied sich die Firma eaf computer services für eine bedien- und umweltfreundliche Kartonverschließmaschine vom Typ Soco System T-55, die sich vollautomatisch auf variierende Kartonformate einstellt. Deckel und Boden der Kartons werden mit einem 50mm breiten Selbstklebeband verschlossen. Die robuste Maschine ist von zwei Seiten bedienbar. Die T-55 zeichnet sich durch hohe Qualitätsmerkmale aus. Beispielsweise sichert ein Schnellverschluss des Klebeband-Dispensers den einfachen und schnellen Klebebandwechsel. Die automatische Formateinstellung wird über Druckluft gesteuert. Dabei läßt sich die Druckluft so fein dosieren, daß auch empfindliche Kartons nicht beschädigt werden. Bei aller „Feinfühligkeit“ ist die T-55 von robuster Qualität und daher für den jahrelangen Dauerbetrieb unter industriellen Bedingungen ausgelegt.

Besonders schwere und voluminöse Kartons werden durch zusätzliche Umreifung mit reißfesten, kantenschonenden Polypropylenbändern gesichert. Hierfür empfahl das Evers-Projektteam die automatische Umreifungsmaschine RQ-8 des japanischen Unternehmens StraPack. Die RQ-8 hat sich als robuster „Schwerstarbeiter“ einen Namen gemacht. Die Maschine wurde speziell für den industriellen Dauereinsatz entwickelt. Zu den Leistungsmerkmalen gehören leichtes Bandeinlegen, automatische Bandneueinfädelung, automatischer Bandschlaufenauswurf, schmierungsfreier Betrieb und sichere Banddoppelspannung. Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit, Bedienerfreundlichkeit, innovative Konstruktion und geringer Wartungsaufwand machen sie zur wirtschaftlichsten Umreifungsmaschine auf dem heutigen Markt.

telephone

Rückruf-Service

Schnell und einfach Kontakt mit uns aufnehmen. Wir rufen Sie zurück!

Bitte rufen Sie mich zurück