Korrosionsschutz für ThyssenKrupp Schulte GmbH

Die Firma Thyssen Krupp Schulte suchte nach einem geeigneten Korrosionsschutz für Stahlprofile unterschiedlicher Größe. Die teilweise geölten Stahlprofile sollten in einer nicht klimatisierten Lagerhalle für den Zeitraum von ca. zwei Jahren aufbewahrt werden.

Die Firma Thyssen Krupp Schulte suchte nach einem geeigneten Korrosionsschutz für Stahlprofile unterschiedlicher Größe. Die teilweise geölten Stahlprofile sollten in einer nicht klimatisierten Lagerhalle für den Zeitraum von ca. zwei Jahren aufbewahrt werden.

Die Experten der Evers GmbH empfahlen der ThyssenKrupp Schulte GmbH die Verwendung der Korrosionsschutz-Flachfolie Typ E von Excor® (Rollenware), Stärke 150µm, und die Vorbehandlung nicht geölter Stahlbänder mit Korrosionsschutzöl. Nach dem Verpacken mit Folie werden die Folienenden mit Klebeband fixiert.

Auf diese Weise ist ein optimaler Korrosionsschutz gewährleistet. Die Rollenware wird mittels eines Schneidständers vor Ort zugeschnitten. So können die unterschiedlichen Stablängen schnell in Folie verpackt werden. Das Handling ist denkbar einfach, die Korrosionsschutzwirkung hingegen optimal.

Perfekter Rundum-Korrosionsschutz für Transportgüter mit VCI-Verpackungen

VCI (Volatile Corrosion Inhibitor) sind flüchtige Korrosionsinhibitoren, die in verschiedenen Verpackungswerkstoffen (z.B. Polyethylen, Polypropylen, Schaum, Papier, Voll- und Wellpappe) eingearbeitet werden. Innerhalb einer geschlossenen VCI-Verpackung bildet sich in dem freien Luftraum eine gleichmäßig verteilte Konzentration von dampfförmigen Korrosionsinhibitoren. Diese werden von eingepackten Metallgegenständen angezogen und bilden auf der Metalloberfläche einen unsichtbaren Schutzfilm.

Dieser Schutzfilm besteht aus VCI-Wirkstoffen, die miteinander in komplexen Schutzmechanismen Korrosion verhindern, solange sich der Metallgegenstand innerhalb der geschlossenen Verpackung befindet. Eine solche Verpackung bietet Korrosionsschutz für Lagerhaltung und weltweiten Transport. Nach dem Öffnen der Verpackung verflüchtigt sich der VCI-Schutzfilm von der Metalloberfläche und gestattet uneingeschränkt die unmittelbare Weiterverwendung ohne Reinigungsprozeduren.

Die Evers GmbH vertreibt Korrosionsschutzprodukte nach der VCI-Methode von der Excor® GmbH. Die Folien kombinieren die bewährte Korrosionsschutzwirkung mit dem in der Verpackung beliebten, breiten Funktions- und Anwendungsspektrum von Polyethylenfolien. Die Folien sind in unterschiedlichen Konfektionsformen, wie zum Beispiel Flach-, Schlauch-, Stretch- und Luftpolsterfolie, Beutel und Hauben lieferbar. Zusätzliche Leistungsmerkmale wie UV-Schutz, erhöhte mechanische Festigkeit, Transparenz und Flammhemmung sind zu der Korrosionsschutzwirkung kombinierbar. Die Korrosionsschutzwirkstoffe sublimieren beidseitig in die Atmosphäre. Dadurch muss der Anwender keine spezifische Wirkrichtung beachten. Geschützt werden je nach Ausführungsart spezifische Metalle und Legierungen im direkten Kontakt, wie auch über die Dampfphase innerhalb geschlossener Verpackungen. Die Korrosionsschutzwirkung wird unter normalen Umständen mindestens zwei Jahre gewährleistet.

Die VCI-Papiere von Excor® sind äußerlich nicht von einem unbeschichteten Papier zu unterscheiden. Es ist abriebfest, recyclebar, deponierbar, verbrennbar und wirkt selbst bei hohen Luftfeuchtigkeiten beidseitig und großräumig. Bisher gebräuchliche VCI-Papiere bauen ihre VCI-Wirkung im unverpackten Zustand relativ schnell ab. Alterungsversuche mit Excor VCI-Papieren zeigen dagegen eine deutlich verbesserte Standzeit.

Das Korrosionsschutz-Öl von Excor® ist lösemittelfrei, hydrolysebeständig und in Wasser nicht emulgierbar. Das Öl ist mit dem Excor-VCI-System uneingeschränkt kompatibel. Vorwiegender Einsatzzweck ist die Vorbehandlung von besonders korrosionsempfindlichen Metalloberflächen, um diese bereits vor der Verpackung zu schützen.

Der hohe Nutzen auf einen Blick:

  • Wirtschaftlich: Das Transportgut erreicht den Empfänger trocken und sauber. Keine Korrosionsschäden mehr, folglich auch keine Wiederbeschaffungskosten, kein Produktionsausfall, kein Imageverlust
  • Einfaches Handling: Die zu schützenden Metallteile einpacken und die Verpackung verschließen – fertig. Der VCI-Wirkstoff ist beidseitig mindestes zwei Jahre wirksam, auch bei hoher relativer Luftfeuchtigkeit
  • Spart Zeit: Zusätzliche Maßnahmen wie Konservierung und Entkonservierung entfallen. Der VCI-Korrosionsschutz ist Bestandteil der Verpackung.
  • Breites Funktions- und Anwendungsspektrum: Die VCI-Produkte sind in unterschiedlichen Arten und Konfektionsformen erhältlich: z.B. Flach-, Schlauch-, Stretch- und Luftpolsterfolie, Beutel, Hauben, Papier, Schaum und Öl
  • Umwelt- und gesundheitsneutral
  • Mehrweg- und recyclingfähig: deponierbar (Hausmüll), verbrennbar
  • Vereinfacht Zollabfertigungen: Die Folien bieten Transparenz für Zollkontrollen
  • Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000


 

Interessant für Sie:

telephone

Rückruf-Service

Schnell und einfach Kontakt mit uns aufnehmen. Wir rufen Sie zurück!

Bitte rufen Sie mich zurück
 

Ihr Ansprechpartner

Philipp Nakot

Tel.: (02 08) 99 475-72

flag I also speak English