height=
 height=
 height=
 height=
 height=
 height=
 height=

2010-2012

Im Bereich der Lastaufnahmemittel bietet die Evers GmbH neben den Standardprodukten auch individuell konzipierte Engineering-Sonderlösungen für Off-Shore Einsätze, Transporten von Großmaschinen und anderen Schwerlastanwendungen an. In enger Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner, der wie Evers spezialisiert ist auf „intelligente Lastaufnahmemittel“, wird gemeinsam mit den Anwendern die genau richtige Lösung für den jeweiligen Kunden konzipiert.

Zudem entwickelte die Evers GmbH eine Lastaufnahmeeinrichtung so weiter, dass man sie einfach und sicher unter Last in der Länge verstellen kann. Der „Evers-Kettenbypass“ stellt eine flexible, wirtschaftliche und für den Anwender gefahrlose Möglichkeit dar, Anschlagmittel hinsichtlich der Nutzlänge zu verringern oder zu verlängern. Für diese Erfindung ist eine DE-Gebrauchsmusteranmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt erfolgt.

„Präzision bei Service und Leistung – bei uns greift eins ins andere!“, so lautet das Motto des Ideen-Kataloges, 12. Ausgabe, der im September 2010 an circa 16.000 Kunden und Interessenten versandt wurde. Auf 611 Seiten – 67 Seiten mehr als sein Vorgänger – ist die neue Ausgabe des Kataloges nicht nur mit Abstand die umfangreichste, sondern ein großer Teil des Kataloges ist komplett überarbeitet worden. Themenschwerpunkte wurden den hohen Anforderungen der Evers-Kunden angepasst. Mit innovativen Produkt- und Anwendungslösungen und dem umfassenden Know-how ihres Beratungsteams will die Evers GmbH zur Produktivitätssteigerung ihrer Kunden beitragen.

In Anlehnung an die große Hausmesse TEAM07 im Jahr 2007 veranstaltete die Evers GmbH am 18. Februar 2010 einen Spezial-Workshop „Effizienter Gerüstbau mit PSA gegen Absturz", an dem über 50 Vertreter aus der Gerüstbau-Branche teilnahmen. Ziel der Veranstaltung war es, im einem intensiven Ideen-, Gedanken- und Informationsaustausch gemein „maßgeschneiderte“ Lösungen für einen effektiven und sicheren Gerüstbau unter Verwendung von PSA gegen Absturz zu erarbeiten. Die Resonanz auf den Workshop war durchweg positiv und motiviert für weitere Veranstaltung dieser Art.

Dass die Evers GmbH „Fit fürs Web“ ist, wurde ihr am 27. April 2010 von offizieller Seite bestätigt. Die im November 2009 komplett relaunchte und seit Januar 2010 auch in englischer Sprache erscheinende Internetseite www.eversgmbh.de wurde aus mehr als 300 Bewerbungen als Gewinner des Website Award NRW für den besten Internetauftritt kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in Nordrhein-Westfalen ermittelt. Die Jury begründete die Preisverleihung unter anderem mit dem attraktiven Design, der einfachen Orientierung und der sehr guten Funktionalität. Ebenfalls wurden die Segmente Beratung und Service positiv bewertet. Rückrufservice und Information über Fremdsprachenkenntnisse der Ansprechpartner seien Indizien für die starke Kundenorientierung. Hohe Funktionalität wird dem Web-eigenen Fachlexikon, den themenbezogenen PDF-Dokumenten, Filmen und integrierten Praxisbeispielen bescheinigt. Auch die Berücksichtigung der Social-Media Aspekte, wie der eigene Evers-Blog, die Facebook- und Xing-Präsenz sowie der Twitter-Kanal, fanden bei der Jury Anklang.

Das Qualitätsmanagementzertifikat nach DIN EN ISO 9001:2000 lief zum 30.11.2010 aus. Im Rahmen eines Wiederholaudits wurde die Evers GmbH am 28.10.2010 nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Das neue Zertifikat ist gültig bis 30.11.2013.

In Zusammenarbeit mit ihrem Partner, der SpanSet GmbH & Co.KG in Übach-Palenberg, sowie ihrem gemeinsamen Kunden DPD entwickelte die Evers GmbH ein spezielles Ladungssicherungskonzept für Zustellfahrzeuge von DPD. Das neue System wurde 10. November 2011 mit dem Präventionspreis der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW) ausgezeichnet. Bei der Preisübergabe wurde die optimale Transportsicherung des exakt auf die Anforderungen von DPD entwickelten Systems mit einer extrem einfachen Handhabung gelobt. 3.000 Zustellfahrzeuge von DPD sind inzwischen mit dem neuen Sicherungssystem ausgestattet.

Produktvielfalt und Einsatzmöglichkeiten der im Jahr 2010 neu in das Warensortiment aufge­nommenen konstruktiven Verpackungen aus Schaumstoff, die individuell und passgenau für die jeweiligen Produkte gefertigt werden, wurden erweitert. Die computerunterstützte Entwicklung dieser Art von Verpackung ist aus verschiedenen Schaumstoffen möglich. Jede Lösung ist ein maßgeschneidertes Unikat. Schnelligkeit, Individualität und bestmöglicher Schutz vor Stoß- und Vibrationseinwirkungen sind ausschlaggebend für diese Verpackungsart. Eingesetzt werden die passgenauen Formteile beispielsweise im Glasgewerbe, bei Herstellern für Keramik, in der Solarindustrie, in der Rundfunk- und Nachrichtentechnik und in der Oberflächenveredlung.

Im Bereich Verpackungsmaschinen wurde die Lieferpalette durch Palettenwickler des italieni­schen Herstellers ROBOPAC erweitert. Das in San Marino ansässige Unternehmen ist Marktführer auf dem Gebiet der Vertikal-Wickler. Die Produktpalette reicht von einfachen, manuellen Palettenwicklern bis zu vollautomatischen Palettenwickelanlagen für höchste Ansprüche. Neben einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis und kurzen Lieferzeiten bietet ROBOPAC im Standardsortiment viele Optionen an, die andere Hersteller nur als kostenpflichtige Sonderanfertigungen in Auftrag nehmen.

Im Jahr 2011 veranstaltete die Evers GmbH in ihren Geschäfts- und Ausstellungsräumen mit großem Erfolg zwei Themenmessen unter dem Motto TEAM Spezial. Am 28. Juni 2011 nutzten über 500 Besucher die Gelegenheit, bei der Fachmesse „Maschinenbau & Metall“ die innovativsten Produkte namhafter Hersteller für die Kernkompetenzen Heben, Sichern und Schützen live zu erleben und sich ausführlich zu informieren. Damit stellte die Evers GmbH eine kundenorientierte, branchenspezifische Plattform dar, die dem interessierten Fachpublikum eine umfassende Informationsbasis für die eigenen, spezifischen Interessen bot. In diversen Live-Vorführungen, zum Beispiel durch Einsatz eines 100-Tonnen Autokrans, wurden innovative Techniken zum Heben von schweren Lasten vorgeführt. In verschiedenen Anwendungsversuchen wurde vermittelt, wie man mit Hebebändern, Rundschlingen und Anschlagketten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Auflagen sicher umgeht und wie man unterschiedliche Ladungen richtig sichert und Ladungssicherung selbstständig berechnet.

Motiviert durch den Erfolg dieser Themenmesse veranstaltete die Evers GmbH eine weitere Treffpunkt-Evers-Aktiv-Messe am 11. Oktober 2011 zum Thema Ladeeinheitensicherung. Rund 70% aller Ladeeinheiten sind unzureichend gesichert und verursachen gefährliche Verkehrsunfälle und somit hohe Schadenersatzforderungen. Durch den effizienten Einsatz der richtigen Transportverpackung wird höchste Sicherheit erzielt bei gleichzeitiger Minimierung der Verpackungskosten. In attraktiven Live-Vorführungen, zum Beispiel bei Fahrtests mit Gabelstaplern, wurden dynamische und statische Praxistests für umreifte, gestretchte und geschrumpfte Ladeeinheiten durchgeführt.

Am 1. September 2011 hatten sieben Auszubildende ihren ersten Arbeitstag, am 1. November 2011 folgte eine weitere Auszubildende. Alle Acht absolvieren eine Ausbildung zur Kauffrau bzw. Kaufmann im Groß- und Außenhandel und studieren abends und an den Wochenenden Betriebswirtschaft an der Fachhochschule für Oekonomie & Management (FOM) in Essen bzw. Duisburg. Das duale Ausbildungssystem ist ein echtes Erfolgsmodell. Im Februar 2011 besuchte eine philippinische Delegation hochrangiger Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft die Evers GmbH, um sich vor Ort über das duale System zu informieren mit dem Ziel, dies auf den Philippinen einzuführen.

Wissen konzentrieren, Know-how vermitteln, Erfolg garantieren – das verspricht das neue Seminarprogramm von Evers zu den Themen Ladungssicherung, Kran-, Anschlag-, Hebetechnik, Verpackung und Höhensicherung. Die Seminarinhalte basieren auf täglich in den Betrieben vorkommende Tätigkeiten und sind daher ein praxisorientierte Hilfestellung mit nachvollziehbaren Handlungsanweisungen. Für den praktischen Übungsteil der Seminare im Bereich Höhensicherung/Absturzsicherung hat die Evers GmbH im Herbst 2011 ein sieben Meter hohes Trainingsgerüst im Neubau des modernen Hochregallagers in Betrieb genommen. Durch das neue Gerüst erhalten die Seminarteilnehmer die Möglichkeit, Rettungsübungen und die Bedienung der unterschiedlichen Rettungsgeräte auf Augenhöhe zu verfolgen. Auf der ersten Ebene des Trainingsgerüstes können die Komponenten eines Dreibaums inklusive einer Schachtrettung praxisgerecht vorgeführt werden. Zudem wurde ein T-Träger über das Gerüst unter dem Hallendach installiert, der als Anschlagpunkt dient und zudem genutzt wird, um Evers-Produkte, wie zum Beispiel die Rollclamp (Trägerklemme nach EN 795) oder der Rollbeam (Laufkatze nach EN 795) im Einsatz zu simulieren. Für den gefahrlosen und bequemen Auf- und Abstieg der Seminarteilnehmer ist an der Struktur des Gerüsts eine Leiter inklusive Steigschutzeinrichtung montiert.

Große Investitionen wurden im Jahr 2011 im IT-Bereich durchgeführt. Nach Prüfung aller Vor- und Nachteile und einer Kosten-Nutzen-Abwägung entschied sich die Evers GmbH, alle Produktionsserver (Web-, Mail, Telefonanlage, EAP und MS-Server) im September 2011 in das ECB-S zertifizierte KAMP-Rechenzentrum in Oberhausen auszulagern. Angemietet wurden zwei komplette Racks mit einer redundant abgesicherten unterbrechungsfreien Stromversorgung. Die IP-Anbindung zwischen der Evers GmbH und KAMP erfolgt über eine Glasfaserleitung. Die Evers GmbH kann so direkt mit dem KAMP-Rechenzentrum kommunizieren. Für die Internetanbindung steht nun auch über das Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum eine kostengünstigere Bandbreite als zuvor zu Verfügung.

Zur Vereinheitlichung und Modernisierung und in Vorbereitung auf die Implementierung des Microsoft-Dynamics CRM-Systems wurden mit hohen finanziellem Aufwand alle Office- und Windows-Lizenzen erneuert. Die Umstellung auf ein neues CRM-System war notwendig, da das vorherige System „Goldmine“ von der Firma Frontrange nicht mehr weiterentwickelt wurde. Neben den Standardfunktionen eines modernen CRM-Systems unterstützt das neue MSCRM-System Vertriebsprozesse und Marketingaktionen. In einem zweiten Schritt ist die Anbindung an das Warenwirtschaftssystem vorgesehen. Das Go-Live des neuen Systems fand am 26. März 2012 statt.

Am 02. März 2012 sponserte die Evers GmbH einen Lebensmittel-Transporter an die Oberhausener Tafel. Der Bulli diente der Evers GmbH bis zu diesem Zeitpunkt als Auslieferungsfahrzeug. Selbstverständlich wurde der Ford Transit im Werkstatt- und TÜV-geprüften Zustand übergeben. Die Hilfe für die Oberhausener Tafel ist für die Evers GmbH nicht neu. Bereits im Oktober 2008 spendete Evers einen Lebensmitteltransporter.

Erstklassige Qualitätsprodukte, umfangreiche Serviceleistungen sowie wertvolle Tipps und Berichte aus der Praxis machen 13. Ausgabe des Ideen-Kataloges, der Anfang Juni 2012 auf den Markt kam, zu einem speziellen Einkaufsberater und Nachschlagewerk rund um die Themen Heben, Sichern, Fördern und Verpacken.

 

 

Ihr Ansprechpartner

Angelika Steiner

Geschäftsführerin, Marketing, PR und Personal

Tel.: (02 08) 99 475-65