tesa AG

Der Name tesa ist ein Kunstwort, entstanden aus dem Namen der damaligen Sekretärin Elsa Tesmer (..sa te..), die bis 1908 bei Beiersdorf arbeitete. Das Unternehmen fertigte zunächst Zahnpastatuben, der Markenname wurde daher für die bei Beiersdorf entwickelte Patent-Tube der Zahnpasta Pebeco eingesetzt. Das Tubengeschäft war wenig erfolgreich und aus diesem Grund wurde 1926 der Markenname einem neu entwickelten Produkt zugewiesen. Das Unternehmen gab einer neuartigen Tauchmasse zum Überhäuten von Wurstwaren den Namen, jedoch auch dieses Produkt blieb weitgehend erfolglos.

1935 entwickelte die Beiersdorf AG einen transparenten Klebefilm, der zunächst unter dem Namen „Beiersdorf-Kautschuk-Klebefilm“ in den Handel gelangte und nur wenige Umsätze erzielte. Der Beiersdorf-Mitarbeiter Hugo Kirchberg kam deshalb auf die Idee, dem Produkt den Namen TESA zu geben. In einem Brief von 1936 spricht Kirchberg erstmals vom tesa-Klebefilm. Neben diesem Einfall besaß der Kaufmann weitere Vermarktungsideen. So entwickelte er einen Tischabroller, welcher dem Verbraucher als Verarbeitungshilfe für das Klebeband dient. Mit Werbeslogans, die den Zeitgeist trafen, führte er Produkt und Namen zum Erfolg.

Die Einführung von tesa als Dachname für alle produzierten Klebebänder von Beiersdorf steigerte ab 1941 die Bedeutung der Marke in hohem Maße. Insgesamt gibt es heute rund 6.500 verschiedene tesa-Produkte für Industriekunden und Endverbraucher. 2001 wurde die tesa SE als eigenständiges Unternehmen (damals als Aktiengesellschaft tesa AG) aus der Beiersdorf AG ausgegründet. Der Jahresumsatz lag 2008 bei 860 Mio. Euro und wurde zu 78 % mit speziellen selbstklebenden Systemlösungen für die Druck-, Papier-, Elektronik- und die Automobilindustrie erzielt. Der Endverbraucher kann in Verbraucher-, Drogerie- und Baumärkten sowie im Büro- und Schreibwarenhandel aus einer Vielzahl von Produkten für das kreative Gestalten, Reparieren und Renovieren auswählen.

telephone

Rückruf-Service

Schnell und einfach Kontakt mit uns aufnehmen. Wir rufen Sie zurück!

Bitte rufen Sie mich zurück