Hebemagnete

Hebemagnete

Ob Magnetklauen zum schnellen und sicheren Transport von Blechtafeln, oder Permanent-Lasthebemagnete mit einer enormen Hebekraft bis hin zu Elektropermanenten Teleskoptraversen für Bleche bis zu 12 m Länge - hier finden Sie Ihren persönlichen Helfer für das Handling von Stahl- oder Metallteilen.

Zum Handling von Brammen und ausgebrannten Blöcken. Konzipiert für das Transportieren von Lasten bei großem Luftspalt.

Teleskoptraverse TM4 für Bleche bis 12 m Länge und TM6 für Bleche bis 16 m Länge.

Die robuste Lösung für Lasten von 125 – 2.000 kg

Die EPM-Magnettraverse in starrer Ausführung ist für das Heben einzelner Bleche mit Gewichten von bis zu 9.000 kg geeignet.

Durch optimale Konzentration und Verteilung der Magnetkraft über die gesamte Kontaktoberfläche des Magneten lassen sich selbst dünnwandige Lasten heben.

Der Lasthebemagnet Bat-Grip vereint die Sicherheit elektropermanentmagnetischer Systeme mit der zweckmäßigen und einfachen Batterieversorgung und der elektronischen Steuerung.

Die elektropermanenten Module dieser Baureihe bieten eine optimale Lösung für die Handhabung von Lasten mit geringem Luftspalt

Für die horizontale und vertikale Handhabung von Blechen bis 12m Länge.

Die EPM-Magnettraverse für Brenn- und Schneidanlagen eignet sich für das Heben von Blech- und Schneide-Resten.

Elektropermanente Module für das Heben von Stabstahl mit bis zu 600°C Innentemperatur.

Typischer Einsatz an Hafenkranen zum Be- und Entladen von Schiffen.

Für das Heben von kaltgewalzten Coils mit horizontaler Wickelachse bis 40.000 kg

Für das Heben von kaltgewalzten Coils mit vertikaler Wickelachse bis 40.000 kg

Der Permanent-Lasthebemagnet EML ist geeignet für das Heben von Flach- und Rundmaterial von 100 bis 6.000 kg.

Die EV-FX-Permanent-Lasthebemagnete bieten neben dem Standard-Zubehör auch viele weitere Möglichkeiten für spezielle Anwendungen.

Der Allround-Magnet für den täglichen Gebrauch

Speziell für dünne Bleche und dünnwandige Rohre

Speziell für Rundmaterial geeignet

Mit 90°-Prisma für Träger, Profile und heiße Teile

Verstellbare Magnettraverse für Blechverarbeiter, Laser- und Brennschneider

Stehende und liegende Lasten mit Magneten wenden und transportieren

Der Allrounder unter den Elektro-Permanent-Magneten: Die EV-FXE-Serie definiert neue Maßstäbe

Der EV-FXE-Standardmagnet mit Polschuhen speziell für Rundmaterialien

Der EV-FXE-Standardmagnet mit zusätzlichem Entmagnetisierzyklus

Speziell für den Umschlag von großformatigen Lasten geeignet

Produktlösungen

Sonderkonstruktionen für die Re- und Demontage von großen Läufern

Für die Vorbereitung der De- und Remontage von Turbinen- und Generatorläufern und die Beschaffung der erforderlichen Arbeitsmittel werden im Regelfall weit mehr als 24 Stunden Vorlaufzeit benötigt. Doch die Realität sieht oft anders aus. Auch die räumlichen Gegebenheiten lassen einen standardmäßigen Hebevorgang manchmal nicht zu. Bei kurzfristigen Einsätzen und anspruchsvollen Umgebungsbedingungen können Sie ebenfalls von unserer Lösungskompetenz profitieren und ein zuverlässiges Ergebnis erwarten.

Zur Lösung

Scharfe Kante - anschlagen, heben und transportieren

Beim Anschlagen an Lasten berücksichtigen Anwender u. a. Lastgewicht, Lastschwerpunkt und Neigungswinkel. Eine der häufigsten Unfallursachen wird jedoch häufig außer Acht gelassen oder nicht als solche erkannt: Die scharfe Kante verursacht Beschädigungen und einen hohen Verschleiß an Ihren Anschlagmitteln. Was ist eine scharfe Kante? Wie verhalten sich die verschiedenen Anschlagmittelarten? Wie wird effizient und sicher an Lasten angeschlagen? Wir liefern hier Antworten und helfen Ihnen bei der Auswahl des optimalen Anschlagmittels.

 

Zur Lösung

Fach-Akademie

Lastaufnahmemittel

Praxisseminar mit Befähigungsnachweis in der Hebetechnik im Bereich der Lastaufnahmemittel

  • access_time Dauer:
  • 1 Tag
  • event Start:
  • Dienstag, 20.11.2018
Mehr erfahren

Service

Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Belastungs- und Gefährdungsbeurteilung

Gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, vor der Auswahl aller Arbeitsmittel und für die Tätigkeit geeigneter Mitarbeiter eine Gefährdungsbeurteilung zum Erkennen und Beseitigen/Minimieren entstehender Gefahren durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung ist die wesentliche Grundlage für das Erkennen von Risiken bei Tätigkeiten, treffen von geeigneten Schutzmaßnahmen, sowie Auswahl der geeigneten Mitarbeiter und Arbeitsmittel. Ziel ist, Gefährdungen für Mitarbeiter und Material möglichst vollständig auszuschließen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Zur Serviceleistung

Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel

Wo das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung zur Arbeitssicherheit vorschreibt, verpflichten die technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS), die Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (DGUV) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Arbeitgeber dazu, alle Arbeitsmittel regelmäßig zu prüfen und diese Vorgänge zu dokumentieren. Wir versorgen Sie mit den relevanten Informationen und unterstützen Sie bei der Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel.

 

Zur Serviceleistung
0 Zur Merkliste
keyboard_arrow_up