Ansprechpartner
Severine Hölz | Evers GmbH
Severine Hölz
+49 208 99475-79
E-Mail schreiben
Kontakt aufnehmen

Effiziente Intralogistik in der Automobilindustrie

Lassen Sie uns Ihre Umwelt- und Jahresbilanz verbessern

Kleine Veränderungen – große Wirkung: Drehen Sie an den richtigen Stellschrauben für eine effizientere Intralogistik Ihres Unternehmens der Automobilbranche und fokussieren Sie in der Debatte um Nachhaltigkeit neben dem Endprodukt auch vorgelagerte Prozessschritte:

Ob OEM, Modul-, Komponenten- oder Teillieferant– alle diese Unternehmen der Automobilbranche sind von einem hoch komplexen und eng gekoppelten Logistikprozess gekennzeichnet: Schon kleine Veränderungen in der Intralogistik wirken sich auf die Effizienz des gesamten Unternehmens aus. Die Evers GmbH besitzt als Lösungsanbieter das Know-how und die passenden Produktlösungen für den sicheren Transport Ihrer Produkte. Außerdem erhöhen wir Ihre Nachhaltigkeit durch das Eliminieren von Einwegmaterialien, reduzieren Ihre Arbeitszeit und Kosten und verbessern die Sicherheit und Ergonomie Ihrer Mitarbeiter. Lassen Sie sich durch das verantwortliche Evers Team beraten und verbessern Sie damit Ihre Umwelt- sowie Jahresbilanz.

Die Herausforderung: Intralogistik in der Automobilindustrie

Als Zugpferd der deutschen Wirtschaft ist die Automobilindustrie von einem intensiven Wettbewerb, hohen Kundenanforderungen und dem Druck der breiten Öffentlichkeit geprägt. Kraftfahrzeughersteller und -zulieferer stehen nicht nur bei der Fahrzeugentwicklung vor den Herausforderungen der Effizienzsteigerung, des Recyclings und dem Schutz natürlicher Ressourcen. Ökonomische und ökologische Ziele müssen auch auf anderen Wertschöpfungsstufen verfolgt werden: Die Restrukturierung des Verpackungsbereichs entlang der gesamten Logistikkette führt zu einer immensen Kosteneinsparung und füllt das Etikett der Nachhaltigkeit mit Leben. Falls Sie beim Sichern und Verpacken Ihrer Ladeeinheiten auf Einweglösungen wie z. B. Umreifungsband und Stretchfolie zurückgreifen, empfehlen wir Ihnen, auf das stabile, zeitsparende und umweltfreundliche Loadhog-Mehrwegsystem umzustellen.

Unsere Lösung für einen optimalen Warenfluss: Die Mehrweg-Palettensicherung

Das Loadhog-Sicherungssystem ist für den Einsatz von Holz- oder Kunststoffpaletten geeignet und ersetzt den Einsatz von Einwegverpackungen für Ihre Ladeeinheiten in Ihrem Logistikkreislauf. Kartonagen und Umreifungsband gehören mit diesem System der Vergangenheit an. Sogar Ihre Einwegpalette aus Holz kann durch eine stapelbare und bewegliche Kunststoffpalette ersetzt werden: Für eine einfachere Produktbeförderung, vereint die Pally alle Vorteile einer Palette mit denen eines Rollwagens. Die Pally macht einen sofortigen Transport ohne zusätzliche Transportmittel wie z. B. Hubwagen möglich.

Je nach Palettengröße bietet Ihnen das System vier verschiedene Deckel. Unsere Kunden aus der Automobilbranche verwenden den Loadhog Deckel mit den Abmessungen 600 x 1.000 mm (B x L). Auf Anfrage bietet das Mehrwegsystem weitere Sonderabmessungen für abweichende Palettenmaße. Jeder der Deckel ist mit einem Spannhebelsystem ausgestattet, das zwei oder vier Spanngurte beinhaltet. Diese Gurte lassen sich aus der Deckelkassette ziehen und an der Palette mit dem passenden Haken befestigen – zusätzliches Sicherungsmaterial oder Handhabungszubehör sind hinfällig. Für eine hohe Widererkennung lassen sich optional CI-konforme Farben, Logos und Gurte auswählen. Durch die Erweiterung mit einem RFID-System,können Sie Ihre Loadhog Deckel überall digital nachverfolgen. Optionale Siegel sichern Ihre Ladungen vor Manipulation und Diebstahl.

Best Practice: Loadhog-Integration bei Automobilzulieferer

Der Automobilzulieferer schätzt seine jährliche Kosteneinsparung, durch den Einsatz dieser Branchenlösung an zwei Standorten, auf umgerechnet 368.000,00 €. Diese erhebliche Kostenreduzierung kam durch den Einsatz von 1.000 Loadhog-Deckeln zustande, der im ersten Schritt einen reduzierten Materialverbrauch und einen deutlich geringeren Arbeits- und Handhabungsaufwand nach sich zog. Zum Vergleich: Das Sichern einer Palette mit Folie dauerte vorher über eine Minute, wohingegen diese Branchenlösung nur 20 Sekunden in Anspruch nimmt. Um die gesamte Supply Chain effizienter zu gestalten und die ökonomischen sowie ökologischen Einsparungen zu erhöhen, plant der Autoteilezulieferer das Loadhog-System in den Transportkreislauf anderer Standorte einzubinden.

Sie haben die Möglichkeit, alle Loadhog-Systemkomponenten einzeln oder kombiniert zu benutzen. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an und profitieren Sie von dem Loadhog-System für Ihren Logistikkreislauf. Hierzu benötigen wir einige Informationen von Ihnen – denn: Die Zusammensetzung der Systemkomponenten machen wir von diversen Faktoren, wie beispielsweise der Beschaffenheit Ihrer Kreisläufe oder der Art Ihrer Paletten abhängig.

 

Entdecken Sie das Loadhog-System 8

0 Zur Merkliste
keyboard_arrow_up