Ansprechpartner
Anke Sander | Evers GmbH
Anke Sander
+49 208 99475-29
E-Mail schreiben
Kontakt aufnehmen

Wir machen Ihre chemischen Substanzen transportbereit

Die Evers GmbH bietet Ihnen eine zeiteffiziente, sichere und passgenaue Komplettlösung für das Sichern Ihrer Ladeeinheiten und Ladungen in Ihrem Chemieunternehmen. Außerdem stehen wir Ihnen mit praxisorientiertem Anwendungswissen aus der Evers Fach-Akademie zur Seite: Hier besteht die Möglichkeit auf einen Test Ihrer Ladeeinheiten nach DIN 10531 sowie die Ausstellung eines offiziellen Zertifikats über die regelkonforme Ladungs- und Ladeeinheitensicherung. Darüber hinaus lernen Sie in unseren Seminaren  alles rund um die normgerechte Ladeeinheiten- und Ladungssicherung in Ihrem individuellen Anwendungsfall.

Die Herausforderung: Logistik in der Chemie

Ihr Chemieunternehmen ist wahrscheinlich regelmäßig mit der Ladungssicherung von Ladeeinheiten, wie z. B. 200-l-Stahlfässern, Kunststofffässern, BigBags und Hobbocks konfrontiert. Diese, bis zu 1 t schweren, Gebinde haben oftmals eine geringe Reibung auf der Holz- oder Kunststoffpalette und werden deshalb von vielen Unternehmen umreift. Damit sich diese Umreifung nicht löst, werden dann die Ladeeinheiten zusätzlich mit einem Kantenschutz versehen. Diese Vorgehensweise verschwendet wertvolle Zeit und führt häufig zu unsicheren Ladungen.

Die Komplettlösung: Zeiteffizientes und passgenaues Sichern mit Stretchfolie

Unsere spezielle Stretchfolie sichert Ihre Ladeeinheiten durch den ROBOPAC Palettenwickler mit integriertem Vordehnsystem, damit die notwendige Spannkraft erreicht wird. Die Vordehnung von einem bis auf vier Meter Stretchfolie sowie die optimale Dimensionierung führen zu einem Kostenersparnis und einer regelkonformen Sicherung der Gebinde. Außerdem sparen Sie wertvolle Zeit: Während der Palettenwickler die Gebinde eigenständig sichert, hat der zuständige Mitarbeiter bereits die Möglichkeit weitere Paletten für das Sichern vorzubereiten.

Dieses ganzheitliche Angebot bewährt sich bei vielen unserer Kunden aus der Chemieindustrie – so auch der IOI Oleo GmbH und der Sasol Germany GmbH. Es wurde außerdem durch verschiedene Tests nach DIN 10531 mit unterschiedlichen Gebinden geprüft. Unterziehen Sie Ihre Ladeeinheiten ebenfalls einer Transporteignungsprüfung und lassen Sie diese durch uns offiziell zertifizieren. Somit stellen Sie die Rechtskonformität nach EUMOS-NORM 40509 und VDI 3968 Ihrer Ladeeinheiten sicher und schaffen ein standardisiertes Verpackungs- und Sicherheitskonzept in Ihrem Chemieunternehmen.

Um nach dem Stretchen Ihrer Ladeeinheiten einen reibungslosen Transport zu garantieren, stehen wir Ihnen mit diversen Produktlösungen zum Schutz Ihrer Ladungen zur Seite und sorgen dafür, dass diese unbeschadet beim Empfänger ankommen. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und beraten sie gerne rund um Ihre maßgeschneiderte Lösung.

0 Zur Merkliste
keyboard_arrow_up