Franziska Geerling | Evers GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Franziska Geerling
contact_phone+49 208 99475-91

Rückenschonend Verpacken und Versenden

Es lohnt sich, die einzelnen Schritte im Prozess des Verpackens und dem anschließenden Versand mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Oft können Verbesserungspotenziale erkannt werden, die in der Abfolge der Tätigkeiten sowie den eingesetzten Produkten bestehen. Unser Team Verpackungstechnik hat Lösungsansätze identifiziert, die nach der gemeinsamen Umsetzung mit unseren Kunden unterschiedlicher Branchen immer wieder zu mehr Mitarbeitermotivation, rückenschonendem Arbeiten und einer höheren Effizienz führen.  

 

1. Lösung: Höhenunterschiede von Beginn an ausgleichen

Am Anfang des Packprozesses steht ein Scherenhubtisch, der auf die richtige Höhe gefahren werden kann. Hier kommen die kommissionierten Produkte an, die im weiteren Verlauf verpackt und palettiert werden sollen. Der Verpacker kann sich die Produkte auf die richtige Höhe fahren, um sie dann in einen Karton zu legen.

Alternativ kann der Warenzufluss auch über eine Rollenbahn . In diesem Fall legen die Kommissionierer die Ware in Kisten. Diese werden anschließend zu den Packplätzen gefördert.

Hubtische 4

2. Lösung: Packen und Wiegen, Prozesse verbinden

2. Lösung: Packen und Wiegen, Prozesse verbinden

Nun wird die kommissionierte Ware in einen Karton gepackt. Da häufig unterschiedliche Kartons mit unterschiedlichen Höhen verwendet werden, ist ein höhenverstellbarer Packtisch für eine ergonomische Arbeitsweise nötig. Alternativ kann auch  direkt auf einer Hubeinheit, die innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde auf die richtige Höhe fährt, verpackt werden.

Viele Unternehmen statten den Hubtisch mit einer Waage aus, sodass das Paket direkt gewogen und das Gewicht durch die Wage an ihre EDV übermittelt wird. Auf dem Bild sehen Sie eine Kombination aus Packtisch und Hubeinheit mit integrierter Waage: 

3. Lösung: Arbeitsplatzorganisation und automatischer Verschluss von Paketen

Die Materialien, die zum Verpacken benötigt werden, befinden sich in einem Gestell hinter dem Packtisch. Sobald die Ware verpackt ist, schiebt der Verpacker den Karton auf eine Rollenbahn. Es ist möglich diesen nun durch einen Kartonverschließer und Umreifer automatisch verschließen zu lassen.

Die Materialien, die zum Verpacken benötigt werden, befinden sich in einem Gestell hinter dem Packtisch. Sobald die Ware verpackt ist, schiebt der Verpacker den Karton auf eine Rollenbahn. Es ist möglich diesen nun durch einen Kartonverschließer und Umreifer automatisch verschließen zu lassen.

4. Lösung: Pallettierung ohne Rückenbelastung

Sobald mehrere Kartons auf einer Staustrecke stehen, können sie mithilfe eines Vakuumhebers palettiert werden. Dieser kann fest im Boden verankert  oder auf einer mobilen Platte montiert werden. Durch das Vakuum und die einfache Einhandbedienung wird der Karton "schwerelos" und kann optimal palettiert werden.

5. Lösung: Paletten schneller und ergonomisch sichern

Durch einen Palettenwickler wird die Ware eingestretcht. Durch die Voreinstellung der passenden Wicklerprogramme muss der Mitarbeiter nicht neben dem Palettenwickler stehen, sondern lediglich die Folie anlegen und starten. Für eine platzsparende Lösung eignet sich besonders der Masterplat LP mit seiner 270Grad Rampe. Hier kann die Palette von jeder Seite abgenommen werden.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen eine Beratung? Nutzen Sie einfach unser schriftliches Kontaktformular!

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an
Bitte geben Sie Ihre Firma an
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

0 Merkliste

Unser Betrieb bleibt vom 24.12.22 – 01.01.23 geschlossen.

Der letzte Warenannahmetag im Jahr 2022 ist der 16.12.2022 – Ausnahmen sind nur nach vorheriger Rücksprache möglich. Wir freuen uns, ab dem 2. Januar 2023 wieder für Sie da zu sein.

keyboard_arrow_up