Stirnradflaschenzug Lift 360

Der Stirnradflaschenzug Lift 360 ermöglicht mit seiner neuartigen Kettenführung die Anwendung in allen Lagen und aus allen Positionen. Optimal bei engen Raumverhältnissen.

Wählen Sie Ihre Produktvariante

Artikelnummer
140304001
Bezeichnung
Stirnradflaschenzug Lift 360/500
Tragfähigkeit 500 kg, Standardhubhöhe 3,0 m

Stirnradflaschenzug Lift 360

Klein und optimal für enge Raumverhältnisse

Sowohl das Einsatzgebiet als auch die Einsatzbedingungen gehen weit über die eines klassischen Flaschenzuges hinaus.

Die neuartige 360° Handkettenführung ermöglicht die Anwendung des Flaschenzuges in allen Lagen und aus allen Positionen, so auch unter engen Raumverhältnissen. Selbst seitlich lässt sich der Lift 360 aus beliebiger Position bedienen und kann so bei horizontalen Zieh- und Spannarbeiten eingesetzt werden. Der Bediener ist nicht mehr - wie bisher - gezwungen, im Gefahrenbereich  der Last zu arbeiten.

Mit dem neuen patentierten Bremssystem wurden im Bereich Betriebssicherheit und Wartungsfreundlichkeit neue Maßstäbe gesetzt. Es ist extrem geräusch- und verschleißarm. Die Bauteile sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und als Korrosionsschutz zusätzlich verzinkt und gelb-chromatiert.

Das geschlossene, robuste Stahlblechgehäuse mit vier Stehbolzen hält selbst härtesten Bedingungen stand und erlaubt den Einsatz im Freien.

Ausstattung und Verarbeitung:

  • Kettenführung und Getriebegruppe sind nahezu geschlossen. Dadurch werden auch bei einem rauen Einsatz im Freien die innenliegenden Getriebeteile geschützt.
  • Das vergütete Lastkettenrad mit vier päzise ausgebildeten Kettentaschen sorgt für einen exakten Lauf der Lastkette.
  • Die extrem niedrige Bauhöhe erlaubt größtmögliche Nutzung der Hubhöhe. Verzinkte, hochfeste Rundstahlketten sind optimal auf das Lastkettenrad abgestimmt und gewährleisten einen sicheren und langelebigen Betrieb des Gerätes.
  • Zur serienmäßigen Ausstattung gehören auch geschmiedete Trag- und Lasthaken aus alterungsbeständigem hochlegiertem Vergütungsstahl, die sich bei Überlastung öffnen, ohne zu brechen. Die mit robusten Sicherheitsbügeln versehenen Haken sind um 360° drehbar.

Optional:

  • Funkenhemmende Ausrüstung
  • Überlastsicherung
  • Kettenspeicher
  • Korrosionsgeschützte Ausführung
  • Explosionsgeschützte Ausführung

Ausführungen:

 

Tragfähigkeit (kg) Ketten-stränge Kettenmaße (mm) Hub nach 10m Handkette (mm) Hubkraft bei Nennlast (daN)  Eigengewicht (kg) 
500 1 5 x 15 333 21 9,0
1.000 1 6 x 18 204 30 13,0
2.000 1 8 x 24 141 32 20,0
3.000 1 10 x 30 115 38 29,0
5.000 2 10 x 30 57 34 38,0
10.000 3 10 x 30 38 44 71,0
20.000 6 10 x 30 19 2 x 44 196,0

Abmessungen in mm:

Tragfähigkeit (kg) Amin B C D E F G H I K L M N
500/1 300 17 24 133 148 139 139 206 24 61 79 110 14
1.000/1 335 22 29

156

175 157 164 242 24 70 87 125 19
2.000/1 395 30 35 182 203 183 192 283 31 83 100 156 22
3.000/1 520 38 40 220 250 204 225 335 34 95 109 178 30
5.000/2 654 45 47

220

250 204 242 352 21 95 109 285 37
10.000/3 825 68 68 220 383 204 326 436 136 95 109 401 50
2.0000/6 1.010 85 64 303 555 250 391 501 - 396 125 471 56
Lift 360/500 - Lift 360 / 3000
Stirnradflaschenzug Lift 360
Lift 360/5000
Stirnradflaschenzug Lift 360
Lift 360/10000
Stirnradflaschenzug Lift 360
Lift 360/20000
Stirnradflaschenzug Lift 360
Artikelnummer Bezeichnung Tragfähigkeit (kg) Hubhöhe (m) Menge
140304001 Stirnradflaschenzug Lift 360/500
Tragfähigkeit 500 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
500 3,0
140304002 Stirnradflaschenzug Lift 360/1000
Tragfähigkeit 1.000 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
1000 3,0
140304003 Stirnradflaschenzug Lift 360/2000
Tragfähigkeit 2.000 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
2000 3,0
140304004 Stirnradflaschenzug Lift 360/1000
Tragfähigkeit 5.000 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
5000 3,0
140304006 Stirnradflaschenzug Lift 360/10000
Tragfähigkeit 10.000 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
10000 3,0
140304007 Stirnradflaschenzug Lift 360/20000
Tragfähigkeit 20.000 kg, Standardhubhöhe 3,0 m
20000 3,0

Ähnliche Produkte 9

Produktlösungen

Lastaufnahmemittel: Allgemeine Informationen

Was sind Lastaufnahmemittel? Welchen Anforderungen muss die Konstruktion Ihres Lastaufnahmemittels gerecht werden und wie werden Traversen, Coilhaken, Ladegabeln und andere Lastaufnahmemittel richtig geprüft? Entdecken Sie diese sowie weitere wichtige Informationen und profitieren Sie von unserem umfangreichen Wissen rund um die Anwendung von Lastaufnahmeeinrichtungen.

Zur Lösung

Sonderkonstruktionen für die Re- und Demontage von großen Läufern

Für die Vorbereitung der De- und Remontage von Turbinen- und Generatorläufern und die Beschaffung der erforderlichen Arbeitsmittel werden im Regelfall weit mehr als 24 Stunden Vorlaufzeit benötigt. Doch die Realität sieht oft anders aus. Auch die räumlichen Gegebenheiten lassen einen standardmäßigen Hebevorgang manchmal nicht zu. Bei kurzfristigen Einsätzen und anspruchsvollen Umgebungsbedingungen können Sie ebenfalls von unserer Lösungskompetenz profitieren und ein zuverlässiges Ergebnis erwarten.

Zur Lösung

Wir beraten Sie gerne persönlich!

school Mehr als 85 Jahre Erfahrung
local_shipping 5.000 Artikel ständig auf Lager
alarm 24 Stunden-Lieferung
phone+49 208 99475-0
oder Kontakt aufnehmen

Fach-Akademie

Grundschulung Anschlag- & Hebetechnik

Praxisschulung mit Teilnahmezertifikat in der Anschlag- und Hebetechnik

  • access_time Dauer:
  • 1 Tag
  • event Start:
  • Donnerstag, 11.07.2019

Workshop zur scharfen Kante

Scharfe Kanten im Betrieb richtig erkennen und berücksichtigen

  • access_time Dauer:
  • 4 Stunden
  • event Start:
  • Dienstag, 05.11.2019

Prüfung von Arbeitsmitteln

Personen, die mit der Prüfung von Arbeitsmitteln (Anschlag- und Hebetechnik, Zurrmittel) beauftragt werden sollen

  • access_time Dauer:
  • 2 Tage
  • event Start:
  • Freitag, 08.11.2019
  • event Ende:
  • Samstag, 09.11.2019

Service

Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel

Wo das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung zur Arbeitssicherheit vorschreibt, verpflichten die technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS), die Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (DGUV) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Arbeitgeber dazu, alle Arbeitsmittel regelmäßig zu prüfen und diese Vorgänge zu dokumentieren. Wir versorgen Sie mit den relevanten Informationen und unterstützen Sie bei der Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel.

 

Zur Serviceleistung

Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Belastungs- und Gefährdungsbeurteilung

Gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, vor der Auswahl aller Arbeitsmittel und für die Tätigkeit geeigneter Mitarbeiter eine Gefährdungsbeurteilung zum Erkennen und Beseitigen/Minimieren entstehender Gefahren durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung ist die wesentliche Grundlage für das Erkennen von Risiken bei Tätigkeiten, treffen von geeigneten Schutzmaßnahmen, sowie Auswahl der geeigneten Mitarbeiter und Arbeitsmittel. Ziel ist, Gefährdungen für Mitarbeiter und Material möglichst vollständig auszuschließen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Zur Serviceleistung
0 Zur Merkliste
keyboard_arrow_up