Gegengewichtskran

Vielfältiger Einsatz mit 13 Auslegerpositionen

Wählen Sie Ihre Produktvariante

Artikelnummer
130405001
Bezeichnung
Gegengewichtsindustriekran
Hubhöhe: 2.400/3.750 mm

Gegengewichtsindustriekran

Der Industriekran mit Gegengewicht ist für bis zu 100 Arbeitseinsätze im Monat ausgelegt. Durch das nach hinten verlagerte Fahrgestell kann der Kran direkt alle Maschinen anfahren und mit dem langen Ausleger auch unzugängliche Lasten erreichen. Die 13 Auslegerpositionen befinden sich vor den Rädern und können über zwei separate, verzinkte Ausleger mit einem Steckbolzensystem ausgewählt werden ­– eine Ausrauschsperre schützt vor unbeabsichtigtem Herausfallen. Der Kran verfügt deshalb über eine extrem freie Ausladung. Damit eignet er sich hervorragend für Werkzeugwechsel, Wartungsarbeiten und präzise Arbeitsaufgaben. Die Pumpe verfügt über vier Hubeinstellungen und das Fahren ist über einen mechanischen Fahrpositionierer möglich.

Der Kran wird mit leerem, abnehmbaren Kasten geliefert und ist erst nach Befüllen mit der Stahl-Schrott-Füllung einsetzbar (die Füllung kann gegem Aufpreis mitbestellt werden). Zum Anschlagen entsprechender Hebehilfsmittel befinden sich auf beiden Seiten des Kastens Öffnungen, die mit Plastikkappen wieder verschlossen werden können.

Tragfähigkeiten

Industriekran mit Gegengewicht und 500 kg maximaler Tragfähigkeit

Auslegerstellung Tragkraft (kg) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor der Hydraulik (mm) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor den Rädern (mm) Min. Hubhöhe (mm) Max. Hubhöhe*(mm)
1 500 630 730 780 2.240
2 425 780 880 700 2.360
3 360 930 1.030 620 2.480
4 320 1.080 1.180 540 2.600
5 290 1.230 1.330 465 2.720
6 260 1.380 1.480 390 2.840
7 240 1.530 1.630 320 2.960
8 280 1.680 1.780 245 3.080
9 150 1.830 1.930 170 3.200
10 130 1.980 2.080 100 3.320
11 110 2.130 2.230 300 3.440
12 100 2.280 2.380 0 3.560
13 90 2.430 2.530 0 3.680

 

Industriekran mit Gegengewicht und 1.000 kg maximaler Tragfähigkeit

Auslegerstellung Tragkraft (kg) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor der Hydraulik (mm) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor den Rädern (mm) Min. Hubhöhe (mm) Max. Hubhöhe* (mm)
1 1.000 630 730 780 2.240
2 820 780 880 700 2.360
3 660 930 1.030 620 2.480
4 460 1.080 1.330 540 2.600
5 355 1.230 1.480 465 2.720
6 280 1.380 1.630 390 2.840
7 240 1.530 1.780 320 2.960
8 180 1.680 1.930 245 3.080
9 150 1.830 2.080 170 3.200
10 130 1.980 2.230 100 3.320
11 110 2.130 2.380 300 3.440
12 100 2.280 2.530 0 3.560
13 90 2.430 1.630 0 3.680

 

Industriekran mit Gegengewicht und 2.000 kg maximaler Tragfähigkeit

Auslegerstellung Tragkraft (kg) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor der Hydraulik (mm) Ausladung bei waagerechtem Ausleger vor den Rädern (mm) Min. Hubhöhe (mm) Max. Hubhöhe*(mm)
1 2.000 1.075 1.025 1.010 3.030
2 1.600 1.250 1.200 930 3.170
3 1.200 1.425 1.375 850 3.310
4 800 1.600 1.550 770 3.450
5 600 1.825 1.725 700 3.600
6 450 1.950 1.900 630 3.760
7 400 2.125 2.075 575 3.920
8 300 2.300 2.250 520 4.080
9 250 2.475 2.425 450 4.240
10 220 2.650 2.600 380 4.390
11 200 2.825 2.775 300 4.530
12 170 3.000 2.950 220 4.670
13 155 3.175 3.125 140 4.810

*an Hakenmaulöffnung

Sonstige Daten 

Auslegerlänge (mm) 1.650 bis 3.750 
Radstandlänge (mm) 2.250
Länge des Fahrgestells inkl. Räder (mm) 2.620
Länge inkl. eingeschobenem abgesenktem Ausleger in Position 1 (mm) 3.670
Gangbreite für 90°-Wendung (mm) 3.600
Fahrgestellbreite (außen) (mm) 950
Fahrgestellbreite (innen) (mm) -
Durchfahrhöhe mit waagerechtem Ausleger (mm) 2.170
Durchfahrhöhe mit abgesenktem Ausleger (mm) 2.080
Unterfahrhöhe (mm) -
Hakenlänge (ca.) (mm) 330
Bodenfreiheit (mm) 30
Lastrad (mm) 250
Lenkrad (mm) 200
Eigengewicht (leerer Kasten) (kg) 740
Notwendiges Füllgewicht für die Benutzung (kg) 2.000

 

Artikelnummer Bezeichnung Tragfähigkeit (kg) Ausladung (mm) Menge
130405001 Gegengewichtsindustriekran
Hubhöhe: 2.400/3.750 mm
500 2.530
130405002 Gegengewichtsindustriekran
Hubhöhe: 2.400/3.750 mm
1.000 2.530
130405003 Gegengewichtsindustriekran
Hubhöhe: 3.240/5.000 mm
2.000 3.125

Ähnliche Produkte 5

Produktlösungen

Sichere Kranführung

Das Führen eines Krans gehört für viele Betriebe zum Arbeitsalltag. Kranführer sind verpflichtet, die Voraussetzungen der deutschen gesetzlichen Unfallversicherungen zu erfüllen und geltende Vorschriften und Durchführungsanweisungen zu befolgen. Wir informieren Sie umfassend, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, wie der Kranführerschein abgelegt und ein Kran sicher geführt wird.

Zur Lösung

Heben und transportieren einer CNC-Drehmaschine

Auch bei Transporten mit geringen Gewichten können Herausforderungen für den Transporteur entstehen: Die Besonderheit dieses Hebevorgangs war, dass die Lage des Schwerpunkts auf den drei Achsen und die der Anschlagpunkte dem Transporteur bis zum Tag der Anlieferung unbekannt waren. 

Zur Lösung

Wir beraten Sie gerne persönlich!

school Mehr als 85 Jahre Erfahrung
local_shipping 5.000 Artikel ständig auf Lager
alarm 24 Stunden-Lieferung
phone+49 208 99475-0
oder Kontakt aufnehmen

Fach-Akademie

Prüfung von Arbeitsmitteln

Personen, die mit der Prüfung von Arbeitsmitteln (Anschlag- und Hebetechnik, Zurrmittel) beauftragt werden sollen

  • access_time Dauer:
  • 2 Tage
  • event Start:
  • Dienstag, 23.06.2020
  • event Ende:
  • Mittwoch, 24.06.2020

Grundschulung Anschlag- & Hebetechnik

Praxisschulung mit Teilnahmezertifikat in der Anschlag- und Hebetechnik

  • access_time Dauer:
  • 1 Tag
  • event Start:
  • Mittwoch, 07.10.2020

Workshop zur scharfen Kante

Scharfe Kanten im Betrieb richtig erkennen und berücksichtigen

  • access_time Dauer:
  • 4 Stunden
  • event Start:
  • Montag, 09.11.2020

Service

Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel

Wo das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung zur Arbeitssicherheit vorschreibt, verpflichten die technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS), die Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (DGUV) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Arbeitgeber dazu, alle Arbeitsmittel regelmäßig zu prüfen und diese Vorgänge zu dokumentieren. Wir versorgen Sie mit den relevanten Informationen und unterstützen Sie bei der Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel.

 

Zur Serviceleistung

Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Belastungs- und Gefährdungsbeurteilung

Gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, vor der Auswahl aller Arbeitsmittel und für die Tätigkeit geeigneter Mitarbeiter eine Gefährdungsbeurteilung zum Erkennen und Beseitigen/Minimieren entstehender Gefahren durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung ist die wesentliche Grundlage für das Erkennen von Risiken bei Tätigkeiten, treffen von geeigneten Schutzmaßnahmen, sowie Auswahl der geeigneten Mitarbeiter und Arbeitsmittel. Ziel ist, Gefährdungen für Mitarbeiter und Material möglichst vollständig auszuschließen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Zur Serviceleistung
0 Merkliste
keyboard_arrow_up