EV-FXE Elektro-Permanent-Lasthebemagnete

Der Allrounder unter den Elektro-Permanent-Magneten.

Wählen Sie Ihre Produktvariante

Artikelnummer
120940001
Bezeichnung
Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-R-300/50

EV-FXE Elektro-Permanent-Lasthebemagnete

EV-FXE-Lasthebemagnete sind die professionelle Lösung für das häufige Umschlagen von Werkstücken. Sie sind sehr robust gebaut und für den Dauereinsatz konzipiert. Die elektrische Ansteuerung erlaubt dem Bediener, das Gerät ohne körperliche Anstrengung auch an schlecht zugänglichen Stellen zu schalten. Das Permanent-Magnetsystem wird per Tastendruck in nur 0,8 Sekunden aktiviert und beim Ausschalten wird das Werkstück sicher gelöst. Der Anschluss erfolgt einfach an Netzspannung. Bei Netzausfall wird die Last durch das Permanentmagnetfeld gehalten. Dadurch sind keine anfälligen und wartungsintensiven Stützbatterien notwendig. EV-FXE-Lasthebemagnete entsprechen den neuesten Normen und bieten das Maximum an Sicherheit und Bedienkomfort.

Die EV-FXE-Permanent-Lasthebemagnete der kleinsten Bauart mit Poltyp 50 sind leicht zu führende Magnete zum Heben von Serienteilen, Zuschnitten sowie kleinen Guss- und Schmiedeteilen, Blechen, Laser- und Brennteilen, Werkzeugen und Zuschnitten. Ihre maximale Tragfähigkeit erreichen diese Geräte bereits ab 15 mm Materialstärke.

  • Flexible Einsatzmöglichkeiten in den Standardbereichen
  • Schmale Bauweise für leichte Lasten
  • Auch für dünne Materialien geeignet

Gut zu wissen: Welcher Poltyp ist der richtige für meine Anwendung?

Innerhalb der beschriebenen Anwendungskonzepte verfügt die EV-FXE-Serie über 4 verschiedene Magnetfeldausführungen, die durch einen unterschiedlichen Polaufbau definiert werden. Je nach Anforderungsprofil gilt, die passende Polausführung auszuwählen:

  • Poltyp 50: Der Poltyp 50 ist konzipiert zum Heben von Blechen ab 4 mm und Stahlteilen mit ebener oder bearbeitbarer Oberfläche. Die Nennangaben der EV-FXE-Lasthebemagnete mit Poltyp 50 werden bis zu einem Luftspalt von 0,3 mm erreicht. Bei Luftspalt 0 erreicht der Pol 50 eine Haltekraft von 3,8 kN.
  • Poltyp 50+: Der Poltyp 50+ hat ein verstärktes Magnetsystem bei gleicher Polgröße wie Poltyp 50. Hierdurch werden bei schlechteren Oberflächen bessere Haltekräfte erzielt. Speziell wenn Polverlängerungen benötigt werden, kommt Poltyp 50+ zum Einsatz. Bei Luftspalt 0 erreicht der Poltyp 50+ eine Haltekraft von 3,8 kN.
  • Poltyp 80: Der Poltyp 80 ist zum Heben von Blechen ab 8 mm und massiven Stahlteilen und Brennschnitten mit mittlerem Luftspalt. Die Nennangaben der EV-FXE-Lasthebemagnete mit Poltyp 80 werden bis zu einem Luftspalt von 0,4 mm erreicht. Bei Luftspalt 0 erreicht jeder Poltyp 80 eine Haltekraft von 9 kN.
  • Poltyp 100: Der Poltyp 100 ist zum Heben von Grobblechen ab 12 mm und massiven Stahl-, Form- und Schmiedeteilen mit größerem Luftspalt. Die Nennangaben der EV-FXE Lasthebemagnete mit Poltyp 100 werden bis zu einem Luftspalt von 0,6 mm erreicht. Bei Luftspalt 0 erreicht jeder Poltyp 100 eine Haltekraft von 14,5 kN.

Einflussfaktoren auf die Traglast

Für die Wahl des richtigen Hebemagneten müssen weitere Faktoren berücksichtigt werden, die sich auf die Tragfähigkeit auswirken:

  1. Kontaktfläche: Rost, Farbe, Schmutz oder Papier zwischen Last und Magnet bilden einen Abstand (Luftspalt), so dass der Magnetfluss erschwert und somit auch die Hebeleistung vermindert wird.
  2. Materialstärke: Für die maximale Hebekraft benötigt der Magnetfluss des Lasthebemagneten eine Mindestmaterialstärke, andernfalls verringert sich die Hebekraft.
  3. Werkstückabmessungen/Eigenstabilität: Wenn die Lastabmessungen für einen Magneten zu groß werden, biegt sich das Werkstück durch. Der dadurch entstehende Luftspalt verringert die Hebekraft des Lasthebemagneten.
  4. Temperatur des Werkstücks: Je höher die Temperatur, desto schneller schwingen die Moleküle des Stahls. Schnell schwingende Moleküle bieten dem magnetischen Fluss höheren Widerstand.
  5. Materialeigenschaften: Stähle mit geringem Kohlenstoffgehalt sind gute Magnetleiter, z. B. F1110 oder St37. Stähle mit hohem Kohlenstoffgehalt oder legierte Stähle verlieren ihre magnetischen Eigenschaften, so dass die Hebekraft abnimmt.
Artikelnummer Bezeichnung Poltyp Max. empf. Tragfähigkeit (kg) Menge
120940001 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-R-300/50 50 300
12940002 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-R-500/50 50 500
120940003 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-R-750/50 50 750
120940004 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-R-1000/50 80 1.000
120940005 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-1100/50 50 1.100
120940006 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-1600/50 50 1.600
120940007 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-1100/50 100 1.600
120940009 Elektro-Permanent-Lasthebemagnet EV-FXE-2500/80 80 2.500
120940008 Elektro-Permanent-Lasthebemagnete EV-FXE-2400/100 100 2.400

Ähnliche Produkte 9

Produktlösungen

Sichere Kranführung

Das Führen eines Krans gehört für viele Betriebe zum Arbeitsalltag. Kranführer sind verpflichtet, die Voraussetzungen der deutschen gesetzlichen Unfallversicherungen zu erfüllen und geltende Vorschriften und Durchführungsanweisungen zu befolgen. Wir informieren Sie umfassend, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, wie der Kranführerschein abgelegt und ein Kran sicher geführt wird.

Zur Lösung

Heben und transportieren einer CNC-Drehmaschine

Auch bei Transporten mit geringen Gewichten können Herausforderungen für den Transporteur entstehen: Die Besonderheit dieses Hebevorgangs war, dass die Lage des Schwerpunkts auf den drei Achsen und die der Anschlagpunkte dem Transporteur bis zum Tag der Anlieferung unbekannt waren. 

Zur Lösung

Wir beraten Sie gerne persönlich!

school Mehr als 85 Jahre Erfahrung
local_shipping 5.000 Artikel ständig auf Lager
alarm 24 Stunden-Lieferung
phone+49 208 99475-0
oder Kontakt aufnehmen

Fach-Akademie

Grundschulung Anschlag- & Hebetechnik

Praxisschulung mit Teilnahmezertifikat in der Anschlag- und Hebetechnik
  • access_time Dauer:
  • 1 Tag
  • event Start:
  • Mittwoch, 07.10.2020

Prüfung von Arbeitsmitteln

Personen, die mit der Prüfung von Arbeitsmitteln (Anschlag- und Hebetechnik, Zurrmittel) beauftragt werden sollen
  • access_time Dauer:
  • 2 Tage
  • event Start:
  • Mittwoch, 28.10.2020
  • event Ende:
  • Donnerstag, 29.10.2020

Workshop zur scharfen Kante

Scharfe Kanten im Betrieb richtig erkennen und berücksichtigen
  • access_time Dauer:
  • 4 Stunden
  • event Start:
  • Montag, 09.11.2020

Service

Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel

Wo das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung zur Arbeitssicherheit vorschreibt, verpflichten die technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS), die Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (DGUV) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Arbeitgeber dazu, alle Arbeitsmittel regelmäßig zu prüfen und diese Vorgänge zu dokumentieren. Wir versorgen Sie mit den relevanten Informationen und unterstützen Sie bei der Prüfung und Dokumentation Ihrer Arbeitsmittel.

Zur Serviceleistung

Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Belastungs- und Gefährdungsbeurteilung

Gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, vor der Auswahl aller Arbeitsmittel und für die Tätigkeit geeigneter Mitarbeiter eine Gefährdungsbeurteilung zum Erkennen und Beseitigen/Minimieren entstehender Gefahren durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung ist die wesentliche Grundlage für das Erkennen von Risiken bei Tätigkeiten, treffen von geeigneten Schutzmaßnahmen, sowie Auswahl der geeigneten Mitarbeiter und Arbeitsmittel. Ziel ist, Gefährdungen für Mitarbeiter und Material möglichst vollständig auszuschließen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Zur Serviceleistung
0 Merkliste
keyboard_arrow_up